MEME Vol. 2 -> Ausführliche Infos

Was ist MEME Vol. 2?

MEME Volume 2 ist ein kollaboratives Projekt, das Jugendliche zwischen 16 und 30 ermutigt, Musik zu machen, über Dokumentation und Organisation in Anti-Diskriminierungen Kontexten zu lernen, und Gemeinschaften aufzubauen.  

Alle teilnehmende Organisationen arbeiten um Jugendliche zu empowern und, mit den Methoden des “girls rock camps”, gegen Diskriminierung in den eigenen Kontext.

Der MEME Jugendaustausch ist eine internationale Rock Camp mit über 100 Teilnehmende aus zehn Länder. Das erste MEME Youth Exchange fand in Berlin im Juli 2018 statt.

MEME Vol. 2 wird von Stelpur rokka! gehostet. Es findet in einem Dorf Namens Hvanneyri statt, 80 km von Reykjavík, von Montag 5. August bis Montag 12. August 2019.

Für wem ist das MEME Rock Camp?

Für Teilnehmende zwischen 16 und 30 Jahre alt.
Wenn du einer dieser Gruppe hingehörst, dann ist MEME für dich:

  • cisgender und transgender Mädchen und Frauen
  • trans und nicht binäre Jugendliche und Erwachsene, einschließlich trans Jungs und Männer
  • intersex Jugendliche und Erwachsene
  • Menschen, die generell weniger Möglichkeiten und Vorbilder haben in Musik Szenen und in der Gesellschaft generell.

MEME ist für Jugendliche mit weniger Möglichkeiten, die aus verschiedenen Gründen nicht die Chance haben an so einem Projekt teilzunehmen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Der Ort, Räumlichkeiten, Programm und Transport sind zugänglich für Menschen, die einen Rollstuhl benutzen (mehr dazu unten). Nach Bedarf organisieren wir individuelle Unterstützung, z.B. eine Assistenz.

Was passiert auf dem MEME Rock Camp?

MEME ist eine Woche lang. Es gibt drei “Tracks”:

1. Musik machen und in einer Band spielen

8 bis 10 Probräume werden ausgestattet mit Equipment und Instrumente. Der Proberaum wird für die Woche wie ein zweites Zuhause. Du kannst mit deiner Band Lieder zusammenschreiben. Es gibt auch die Möglichkeit am Samstag beim Abschlusskonzert deine Lieder zu spielen.

2. Media und Dokumentation

Es wird ein Film, Dokumentation und Medien Zentrum geben. Hier gibt es Computers, Cameras, Audioaufnahmegeräte, Mikros, u.s.w. Du kannst das Camp dokumentieren durch Film, Interviews machen, Texte schreiben und Fotos machen.

3. Organisation

Du lernst über Orga Arbeit, Projekt Management und wie mensch eigene Projekte startet, ob international oder in den eigenen Kontext. Das Orga Crew arbeiten zusammen mit den Camp Ko-ordinator_innen um zwei Events zu veranstalten: ein Konzert von lokale Bands mitten in der Woche und das Abschlusskonzert am Ende der Woche. Man lernt über Anti-Diskriminierungsarbeit, Konfliktmanagement und wie Menschen Gemeinschaften und Bewegungen aufbauen.

Du kannst einen Track wählen, aber es gibt auch die Möglichkeit an Workshops aus den anderen Tracks teilzunehmen.

Freizeit:

Abends gibt es die Möglichkeit Filme zusammenzuschauen, ein Konzert zu besuchen, zu basteln oder Yoga machen, Spiele spielen, zum Tanzen und Singen!

Du kannst die schöne Landschaft entdecken, wandern oder schwimmen gehen oder einfach enstpannen, rumhängen oder was machen worauf du Lust hast.

Sprache

Das Camp findet hauptsächlich auf Englisch statt und wenn du Unterstützung mit der Sprache brauchst gibt es Sprachmittler und die Leiter_innen sind auch da. Englisch ist für fast alle eine zweite oder dritte Sprache. Wir nehmen uns Zeit um sicherzustellen dass alles verstanden wird. Vor dem Camp gibt es auch ein paar Treffen in Berlin.

Wo findet das MEME Camp statt?

Das Camp findet in einem Dorf Namens Hvanneyri, 80km nördlich von der Hauptstadt Reykjavík. Die Fahrt von der Stadt ist ungefähr 70 Minuten. Vom Flughafen dauert es circa 100 Minuten. Das Camp findet in einem Gebäude statt, was der Landwirtschaftshochschule gehört. Hier gibt es Räume für Bandprobe, Medienarbeit oder Orgarbeit. Es gibt auch grossere Räume zum Essen und Entspannen.

Wir schlafen in Mehrbettzimmern oder kleine Wohnungen, die unterschiedlich gross sind, alle mit Badezimmer und Duschen. Manche sind im Hauptgebäude, andere in kleinere Nebengebäude. Alle sind sehr nah an einander – max. 500m – meistens kürzere Wege.

Das Abschlusskonzert findet in eine Scheune in der Gegend statt!

Barrierefreiheit:

Das Hauptgebäude ist barrierefrei für Rollstuhlfahrer_innen. Der Eingang hat eine Rampe und eine Tür, was automatisch öffnet und schliesst. Das Hauptgebäude hat vier Etagen und einen Aufzug zu jeder Etage. Die Aufzug ist 90cm breit und 145cm tief.

Die Türen drin sind meistens 88cm breit und die Türschwellen sind minimal. Im Hauptgebäude gibt es barrierefreie all-gender Toiletten und Duschen ohne Stufen. Das Esszimmer ist geräumig und es gibt viele Sofas und bequeme Stuhle im Gebäude generell.

Sofa Bereich im Hauptgebäude / MEME Vol. 2
Sofabereich im Hauptgebäude
Toiletten im Hauptgebäude
Duschen im Hauptgebäude

Wir freuen uns, über besondere Bedürfnisse oder Wünsche informiert zu werden.

Mehr Infos:

In Island kann es im Sommer etwas kalt sein – oder warm – wir wissen im Voraus nicht. Im August ist es meistens zwischen 8 und 13 Grad Celsius. Wir empfehlen, dass ihr warme Pullovers mitnimmt, Socken, eine Mütze, Handschuhen, eine Regenjacke und wasserdichte Schuhen. Wenn ihr dies nicht habt, können wir welche besorgen. Drinnen ist es immer warm – Häuser in Island werden geothermisch geheizt.

Das nächste Supermarkt ist circa 15 Minuten per Auto in der nächste Stadt Borgames entfernt. Wir fahren jeden Tag zum Supermarkt. Wir organisieren auch einen kleinen Campladen mit Snacks.

Es gibt WLAN drinnen.

Auch ungefähr 10 Minuten per Auto gibt es ein Schwimmbad mit Thermalwasser. In der Gegend gibt es viele Orten zum Wandern und auch Spielplätze für Sport.


ATEM organisieren deine Flugtickets. Der Flug ist circa 3 Stunden. Stelpur Rokka! organisieren alle Fahrten innerhalb Islands.

Die Teilnahme ist für dich komplett kostenlos. Wir bezahlen die Flugtickets, Transport in Island, drei Mahlzeiten pro Tag, der Unterkunft und alle Material und Equipment für das Camp.


Warum MEME?

Alle teilnehmende Organisationen sind Mitglieder beim Girls Rock Camp Alliance (GRCA). GRCA ist ein Dachverband von über 100 Rock Camps weltweit. Wir lernen viel voneinander wie wir Rock Camps machen können.

Mit dem MEME Projekt möchten wir dieses Prozess fortsetzen und auch in eine sehr praktische Weise voneinanderlernen, nämlich in dem wir zusammen ein Camp veranstalten. Wir binden Jugendliche direkt ein und ermutigen uns gegenseitig Teil dieser internationale Bewegung zu sein.

Wir möchten Menschen zusammenbringen, an uns glauben, neue Sachen ausprobieren, Menschen mit Ähnlichkeiten aber auch Unterschiede kennenlernen und auch Spaß haben.

Wir möchten Räume schaffen, in dem wir mit Musik, Medien und mit Orga Methoden experimentieren können.

Alle Menschen, die am MEME Projekt teilnehmen haben Einfluss darauf wie das Projekt gestaltet wird. Wir möchten Räume schaffen, in dem wir uns gegenseitig wertschätzen und sehen können und Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen können.

Teilnehmende Organisationen:

Stelpur rokka! / Iceland
Girls Rock Finland / Finland
Girls Rock Dublin / Ireland
Girls Rock London / UK
Rock Donna / Finland
Popkollo / Sweden
Pink Noise / Austria
Fundacja Pozytywnych Zmian / Poland
Stowarzyszenie Kobieca Transsmisja / Poland
LOUD / Norway
ATEM / Germany

Femix/ Serbia